Digitale Lehre an Hochschulen: Veronika Karpf von Think11 als Dozentin an der FHM Bielefeld

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Veronika Karpf, Member of the Management Board Think11, fungiert neben ihrer leitenden Funktion in der MarTech-Agentur auch als regelmäßige Gast-Dozentin an der FHM Bielefeld. Im vergangenen Lehr-Trimester von Februar bis Mai führte sie Studierende erfolgreich durch ein Vollzeitmodul mit insgesamt 60 Unterrichtseinheiten zum Thema Digitale Kommunikation und Marketing. “Mein primäres Ziel als Lehrende ist es, den Studierenden einen hohen Praxisbezug zu vermitteln, damit sie  ideal für den digitalen Arbeitsmarkt vorbereitet sind und die hohe Relevanz, die das Thema Digital Marketing in vielen Berufsfeldern besitzt, definieren und einordnen können”, so Karpf zur Motivation hinter ihrer lehrenden Tätigkeit.

Ganzheitliches Marketing in einem Modul

Sie selbst absolvierte ihren Bachelor 2012 an der FHM im Bereich Medienwirtschaft, schloss daran einen Master in Medienwissenschaften an der Universität Paderborn an und stieg im Anschluss bei der Online Marketing Agentur qualitytraffic GmbH ein. 

“Unter dem Begriff Marketing greifen schon lange nicht mehr ausschließlich bunte Bilder und griffige Slogans: Im Vordergrund stehen zahlreiche Daten und Aspekte die mit unter online erfasst werden und die für eine ganzheitliche Online Marketing Struktur eminent wichtig sind.  Die Bedeutung der Daten als auch der sensible Umgang mit Ihnen und wie wir sie für Marketingzwecke nutzen können sowie praktisch Grundlagen und Tools im Online Marketing sind Themen, die ich den Studierenden nahebringen möchte”, so die FHM-Dozentin. 

Die Unterrichtseinheiten sind holistisch angelegt und decken alle Disziplinen des digitalen Marketings ab: von Social Media und Suchmaschinenwerbung sowie -optimierung über Amazon Marketing und Influencern bis hin zu Augmented Reality und weiteren Technologien. Integriert war zuletzt außerdem ein Projekt, bei welchem die Studierenden eine conversionoptimierte Landing Page konzipierten.

Praxisbezug im Vordergrund

“Ich weiß aus meiner eigenen Studienzeit, dass Professoren letztlich der Praxisbezug zu den aktuellsten Themen fehlte. Es gibt wohl kaum einen Bereich des Marketing, der so schnelllebig ist, wie der des digitalen Marketings. Daher finde ich es sehr spannend, wenn Unis auf Unternehmen zugehen und Lehrende für sich gewinnen können – das bietet Studierenden einen deutlichen Mehrwert und eine optimale Vorbereitung für die berufliche Zukunft.” Karpf freut sich bereits auf kommende Semester als Lehrende, obwohl COVID-19 den Universitätsbetrieb in diesem Jahr vor unbekannte Anforderungen stellte. “Studierende digital zu motivieren, ein reibungsloser Ablauf der Technik und der ausschließliche digitale Austausch stellen Lehrende als auch Studierende vor eine ganz neue Situation, die wir jedoch sehr gut gemeistert haben, denn: alle Kursteilnehmer haben das Modul erfolgreich abgeschlossen.”  

Zurzeit betreut Veronika noch eine Bachelorarbeit im Bereich SEO. Neben dem operativen Tagesgeschäft bei Think11 wird sie auch in Zukunft bei weiteren Gastvorträgen und -vorlesungen als Lehrende an Hochschulen tätig sein.

Klasse, dass du unseren Post hilfreich findest.

Sorry, dass dieser Post nicht hilfreich war.

Lass uns gemeinsam diesen Post optimieren.

Was können wir konkret besser machen?